Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Kontakt

Privatadresse

Senliser Straße 7
40764 Langenfeld
Telefon: 02173 / 76430

E-Mail senden ...

Termine

04. Mai 2019

Infostand zur Europawahl

Ort: Langenfeld
08. Mai 2019

Vorstandssitzung

Ort: Langenfeld
11. Mai 2019

Infostand zur Europawahl

Ort: Langenfeld
18. Mai 2019

Infostand zur Europawahl

Ort: Langenfeld
18. Mai 2019 - 19. Mai 2019

Internationales Kinder- und Familienfest

Ort: Langenfeld
21. Mai 2019

Haupt- und Finanzausschuss

Ort: Langenfeld

Suche

Diesen Auftritt durchsuchen nach:


Erweiterte Suche


Hauptinhaltsbereich

Person

Lothar Witzleb

Lothar Witzleb
Lothar Witzleb, geboren 1938 in Leipzig, verheiratet seit 1962, ein Sohn, geboren 1964. Seit 1956 in Langenfeld/Immigrath wohnhaft.
Als Rentner füllt er neben seinem Garten mit Fischteich, Fahrradfahren, ein wenig Sport und einigen Ehrenämtern sein Dasein aus.

Er trat 1972 in die SPD ein und war ab 1979 Mitglied in der Fraktion und seit 1983 Rats-mitglied der SPD. Von der Partei mit unterschiedlichen Aufgaben beauftragt z.B. Schriftführer, mehrere Jahre Stadtverbands-vorsitzender, OV-Vorsitzender. In der Fraktion Schriftführer, stellv. Fraktionsvorsitzender und Ausschusssprecher.

Über ein Jahrzehnt Vorsitzender der Arbeiterwohlfahrt Langenfeld und Mitglied sowohl im AWO Kreis- als auch Bezirksvorstand.

Mitglied im Sportverein Langenfeld (SGL), über 45 Jahre Mitglied des Schwimmvereins und Mitglied im Schützenverein 1834 und dem Kunstverein.

Darüber hinaus fördendes Mitglied der Stadtbibliothek.

Er war für die SPD in folgenden Ausschüssen tätig: Haupt- und Finanzausschuss, Bau-u.Verkehrausschuss und Kulturausschussvorsitzender.

Lothar Witzleb möchte auch über 2009 hinaus noch an der Gestaltung der Stadt Langenfeld mitwirken. Dabei liegen seine Schwerpunkte im Ausbau der Innenstadt, der Entwicklung und Umsetzung eines Radwegenetzes, der Verbesserung der Verkehrs-verbindungen für Senioren z.B. Bürgerbus. Weiterhin sind ihm der seniorengerechte Wohnungsbau wie z.B. rollstuhlgerechtes Bauen, Einbau von Fahrstühlen wichtig sowie die Förderung von zeitgerechten Seniorentreffs.


Zum Seitenanfang