Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Termine

20. Februar 2019

Jugendhilfeausschuss

Ort: Langenfeld
21. Februar 2019

Ausschuss für Planung und Umwelt

Ort: Langenfeld
25. Februar 2019

Fraktionssitzung

Ort: Langenfeld
27. Februar 2019

Treffen der AG 60plus

Ort: Langenfeld
27. Februar 2019

Ausschuss für Soziales und Allgemeine Ordnung

Ort: Langenfeld
05. März 2019

Kulturausschuss

Ort: Langenfeld

Suche

Diesen Auftritt durchsuchen nach:


Erweiterte Suche


Hauptinhaltsbereich

Meldung:

Langenfeld, 13. November 2018

Probleme lassen sich nicht umzäunen – Konzepte gegen Exzesse an Karneval

Antrag gemäß Geschäftsordnung des Rates –
Sehr geehrte Frau Dr. Aßmann, sehr geehrter Herr Brüne,
im Namen der SPD-Fraktion bitten wir Sie, folgenden Antrag in der nächsten Sitzung des Schulausschusses und des Jugendhilfe-ausschusses beraten und abstimmen zu lassen:

1) Die Verwaltung zieht mit sofortiger Wirkung Ihre Planungen zur
Umzäunung des Schulhofes des Konrad-Adenauer-Gymnasiums zurück.
2) Die Verwaltung entwickelt ein Konzept zur Prävention von Alkohol- und Drogenexzessen an Karneval. In die Ausarbeitungen werden die
Langenfelder Schulen, die Polizei, der ASD, das Ordnungsamt, die
Suchtberatungsstellen, das Citymanagement etc. einbezogen.
3) Die Mitglieder der Ausschüsse werden bis Ende dieses Jahres über den Zwischenstand informiert.
Begründung:
An Altweiber 2018 wurden auf dem Schulhof des Konrad-Adenauer-Gymnasiums von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in erheblichem Maße Alkohol und weitere Drogen konsumiert. Sowohl das Ordnungsamt als auch die Polizei mussten eingreifen.
Um dieses im nächsten Jahr zu verhindern, möchte die Verwaltung den Schulhof des Gymnasiums umzäunen. Damit werden aber nicht die Probleme eines ausgeuferten Alkoholkonsums angegangen, sondern im besten Fall nur verschoben. Eine Verlagerung des Problems an andere Orte der Stadt ist zu befürchten. Hier benötigt es Konzepte von Jugendamt, den weiterführenden Schulen, Ordnungsamt und Polizei. Ein Einbezug der Gastronomie und des Einzelhandels ist dabei ein ebenso zwingender Bestandteil wie Unterricht, der nicht vorzeitig endet.

Zum Seitenanfang