Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Termine

21. Januar 2019

Fraktionssitzung

Ort: Langenfeld
22. Januar 2019

Schulausschuss

Ort: Langenfeld
23. Januar 2019

Jugendhilfeausschuss

Ort: Langenfeld
24. Januar 2019

Ausschuss für Planung und Umwelt

Ort: Langenfeld
28. Januar 2019

Fraktionssitzung

Ort: Langenfeld
29. Januar 2019

Kulturausschuss

Ort: Langenfeld

Suche

Diesen Auftritt durchsuchen nach:


Erweiterte Suche


Hauptinhaltsbereich

Meldungsarchiv

Meldungsarchiv

April 2012

Pressemitteilung:

Langenfeld, 17. April 2012

SPD vor Ort bei den Werkstätten für Behinderte

Am Montagabend war die SPD Langenfeld zu Gast bei den Werkstätten für Behinderte im Kreis Mettmann (WFB) in der Kronprinzstrasse. Sie wurde dabei begleitet vom Landtagskandidaten der SPD Jens Geyer.
Die Mitglieder der Fraktion konnten sich nach einer sehr herzlichen Begrüßung durch den Geschäftsführer, Herrn Feilhauer und Kollegen aus dem Führungsteam bei einem ausführlichen Rundgang durch
Weiter ...

Pressemitteilung:

Langenfeld, 20. April 2012

Hans Marquardt- wegen seiner SPD-Mitgliedschaft im Gefängnis

Erinnerung an die Zwangsvereinigung von KPD und SPD am 21. April 1946
Hans Marquardt wurde 1927 in Stettin geboren. Nach Kriegsende zog er nach Putbus auf die Insel Rügen. Dort wurde er zum Lehrer ausgebildet. Die Dorfschule in Ralswiek/ Rügen war seine erste Schulstelle. Am 1. Februar 1946 trat Marquardt in die SPD ein. Durch die Zwangsvereinigung von KPD und SPD am 21. April wurde er unfreiwillig SED-Mitglied. Der Schulrat von Rügen schickte ihn nach Stralsund auf den Kursus „Russisch für Lehrer.“ An der Universität Greifswald studierte er Slavistik und Germanistik. Wegen seines freiheitlichen Denkens fiel er auf und wurde durch die Universitäts-Parteileitung der SED bespitzelt. Er galt als politisch „unzuverlässig.“ Er musste sich in der Produktion bewähren. Marquardt ging nach Aue in Sachsen und arbeitete 6 Monate lang im Uranerzbergbau. Danach
Weiter ...

Zum Seitenanfang